Herr der Ringe, Hobbit & Co.
Herr der Ringe, Hobbit & Co. » Völker und Wesen » Istari: Die Zauberer

Istari: Die Zauberer

Gandalf der Graue in HdRO, © by Turbine

Gandalf in HdRO
© by Turbine

Ein Orden von Maiar der von den Valar beauftragt wurde nach Mittelerde zu gehen und den bedrohten Elben und Menschen im Kampfe gegen Sauron zu helfen. Sie mussten sich verpflichten in menschlicher Gestalt zu erscheinen und nicht zu offenbaren wer sie wirklich sind. Inbegriffen war auch, dass sie ihre Macht nur im äußersten Notfall und auch dann so wenig wie möglich einsetzen durften.

Es wird von fünf Istari berichtet: Saruman der Weiße (Curumo), der auch der oberste des Ordens war, Radagast der Braune (Aiwendil), Aratar der Blaue, Palando der Blaue und zu guter Letzt Gandalf der Graue (Olorin). Von Alatar und Palando weiß man nicht viel, man kennt nur ihre Maiar-Namen. Nach der Ankunft in Mittelerde gingen diese zwei Istari in den Osten und sie wurden nie wieder gesehen.

Saruman hat versagt und sogar die Seiten gewechselt. Radagast hat zwar nicht direkt versagt, aber den eigentlichen Auftrag nicht erfüllt, da er sich zu sehr mit der Vogel und Tierwelt von Mittelerde beschäftigte. Einzig Gandalf, wie von Cirdan indirekt prophezeit, erfüllte seinen Auftrag

Weiterführende Literatur kaufen

2 Reaktionen auf “Istari: Die Zauberer”

  1. Garlond sagt:

    Hi, ich meine der oben zuerst genannte blaue Zauberer heißt Alatar und nicht Aratar… hm ich bin mir eigentlich sogar ziemlich sicher.

    Gruß
    Garlond aus Thal

    1. Vlad sagt:

      @Garlond,

      laut „Handbuch der Weisen von Mittelerde“, soll sein Name Aratar gewesen sein. Aber du hast Recht, sein Name ist Alatar. So steht es auf Seite 511 in „Nachrichten aus Mittelerde“. Vielen Dank für den Korrekturhinweis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.