Herr der Ringe, Hobbit & Co.
Herr der Ringe, Hobbit & Co. » Völker und Wesen » Drachen in Mittelerde

Drachen in Mittelerde

Die Drachen sind eine Züchtung von Melkor und sie waren sein Meisterwerk. Das Feuer, das die Drachen aus dem Rachen und den Nüstern ausstießen war von großer Gewalt, nicht einmal die Ringe hielten dem Feuer stand. Deswegen hat Sauron vor diesen Kreaturen Respekt gehabt. Aber nicht nur aus dem Rachen kam die Gefahr, auch andere Ausscheidungen der Drachen waren entweder giftig oder so stark übelriechend, dass es den Gegner in die Flucht trieb.

Im wesentlichen gibt es zwei Arten: die kriechenden und die fliegenden. Die kriechenden, Uruloki (Feuerschlangen), waren riesengroße Kriechechsen, die Feuer spucken konnten. Sie kennt man schon von den gewaltigen Schlachten aus dem ersten Zeitalter (E. Z.) Dann gibt es noch die fliegenden Drachen, die sich in zwei Unterarten teilen. Die sog. Kaltdrachen, die zwar sehr gut fliegen, aber kein Feuer speien konnten und die geflügelten Feuerdrachen die fliegen und Feuer speien konnten. Diese Art ist vermutlich aus Zuchtexperimenten mit gefangenen Adlern hervorgegangen.

Aber man darf sich von dem Aussehen der Drachen nicht täuschen lassen und denken sie wären dumm und plump gewesen. Im Gegenteil, sie waren sehr intelligent, eigensinnig und Melkor bzw. Sauron nicht bedingungslos hörig. Außerdem waren sie gierig nach Schätzen, vor allem Gold und Edelsteine.

Im dritten Zeitalter (D. Z.) gab es noch einige wenige Exemplare beider Drachen Arten wovon die meisten in Nördliche Öde lebten. Wer sich für Drachen interessiert der sollte auch evtl. den Hobbit lesen.

Weiterführende Literatur kaufen

2 Reaktionen auf “Drachen in Mittelerde”

  1. Dirk Jörgens sagt:

    Ähhh, wie hieß noch gleich der Drache aus Der Hobbit?

    Habs vergessen^^.

  2. the black sheep sagt:

    Der Drache aus Der kleine Hobbit hieß Smaug wenn mich nicht alles irrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.