Herr der Ringe, Hobbit & Co.
Herr der Ringe, Hobbit & Co. » Landeskunde von Mittelerde » Eriador

Eriador: Land der Waldläufer

Karte von Eriador

Karte von Eriador
Herr der Ringe Online, © by Turbine

Im groben kann man sagen, dass Eriador der westliche und der nordwestliche Teil von Mittelerde ist. Die östliche Grenze ist das Nebelgebirge, die westliche Grenze die Blauen Berge, im Süden ist der Fluss Grauflut und im Norden das Meer die Grenze.

Das Gebiet ist sehr groß – grob geschätzt etwa 900 x 900 km – und umfasst daher verschiedene Klima- und Vegetationszonen.

Zu Eriador gehören unter anderem folgende Gebiete: das Auenland, das Breeland, die Hügelgraberhöhen, der Alte Wald, Minhiriath, Wetterberge (Wetterspitze), die Mückenwassermoore, Angmar und einige weitere Gebiete.

Am Anfang des dritten Zeitalters (D. Z.) war Eridaor ein relativ dicht besiedeltes Gebiet. Elendils Nachfahren regierten dieses Land (Königreich Arnor). Es gab viele Siedlungen, viele Straßen und durch die Handelsrouten wurde eine reger Handel betrieben.

Die Wetterspitze

Die Wetterspitze
Herr der Ringe Online, © by Turbine

Doch Elendils Nachfahren zerstritten sich, teilten ihre Ländereien und der Hexenkönig von Angmar (einer der Nazgûl) gab dem sterbenden Reich, der Dunedain im Norden, den letzten Rest. Im Jahre 1409 des D. Z. wurde die Wetterspitze erobert und 1974 des D. Z. wurde auch Fornost (die Hauptstadt von Arnor) überrannt und zerstört.

Obwohl kurze Zeit später, mit Hilfe aus dem südlichen Reich (Gondor), der Hexenkönig vertrieben wurde, konnte sich Arnor (und somit auch Eriador) nicht erholen. Durch die Jahrzehnte lang andauernden Kriege starben viele Bewohner und noch mehr flüchteten.

Das Ergebnis war eine fast entvölkerte Landschaft und nach und nach verwilderte auch das Land. Die einzigen Ausnahmen waren Auenland und Breeland. Sonst gab es im ganzen Eriador keine richtigen Siedlungen mehr (mal von einigen Häuseransammlungen abgesehen) und die wenigen noch übrig gebliebenen Bewohner lebten weit verstreut als Jäger, Waldläufer, Fischer oder als Bauern.

Erst nach dem Ringkrieg fing Eriador an, sich langsam aber sicher zu erholen und die Bevölkerung stieg stetig.

Karten- und Infomaterial zu Mittelerde kaufen

Kartenmaterial von Tolkiens Mittelerde findet man zu moderaten Preisen auf Amazon.de, hier eine kleine Auswahl:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.