Faszination Tolkien

Herr der Ringe, Hobbit & Co.

Herr der Ringe, Hobbit & Co. » Völker und Wesen » Ainur: Valar und Maiar

Ainur: Valar und Maiar

Der Valar Ulmo

Der Valar Ulmo
© by Ted Nasmith

Die Valar (die Mächtigen) und Maiar (die Schönen) sind die Ainur die Illuvatar (Eru) durch seine Gedanken erschaffen hat. Eru gab ihnen dann drei Themen vor und die Aiunur spielten Musik zu diesen Themen. Anhand dieser Musik erschuf Eru dann die Welt. Viele der Ainur äußerten den Wunsch die Welt zu gestalten. Eru gewährte es ihnen, machte aber eine Bedingung: sie mussten bis an das Ende der Welt dort bleiben und für diese Zeit waren ihre Kräfte an die Welt gebunden.

Die stärksten der Ainur, fünfzehn an der Zahl, waren die Valar. Man könnte sie mit den Erzengel oder den altgriechischen Göttern vergleichen. Sie hatten unermessliche Kräfte und konnten das Aussehen der Welt nach belieben verändern solange das den Segen Erus hatte.

Ihnen folgten in einer viel größeren Anzahl, an der Kraft etwas schwächer, die Maiar. Vergleichbar wären sie mit Engeln oder den niederen Göttern im altrömischen bzw. altgriechischem Pantheon. Die Valar waren fünfzehn an der Zahl jedoch wurde der stärkste unter ihnen, Melkor, vertrieben. Er wurde später zum dunklen Herrscher. Die anderen vierzehn Valar: sieben Valar und sieben Valier (Frauen) bereiteten die Welt auf die Kinder Illuvatars vor.

Hier die Aufzählung der Valar und ihre Aufgaben:

  • Manwe – Melkors Bruder und Illuvatars liebster Valar. Er ist der ranghöchste Valar und der Herrscher von Arda (die Welt). Sein Beiname ist Sulimo (Herr des Atems von Arda) denn er beherrscht die Luft, die Winde und die Wolken. Vardas Mann.
  • Ulmo – Der Herr des Wassers (und zwar allen Wassers). Er lebt allein.
  • Aule – Der Herr über alle Stoffe (Edelsteine, Gold etc.) die aus der Erde kommen. Zusammen mit Manwe und Ulmo erbaute er die Kontinente und die Berge. Er war es auch der die Zwerge erschuf, weil er das Erwachen von Illuvatars Kindern nicht abwarten konnte oder wollte. Seine Frau ist Yavanna.
  • Orome – der große Jäger und der “Herr der Wälder”. Er ist der Valar der Mittelerde am meisten liebt. Auf einem seiner Streifzüge durch Mittelerde entdeckte er die Elben und führte sie nach Aman. Seine Frau ist Vana
  • Mandos – sein richtiger Name ist Namo (Richter, Verkünder). Mandos (Festung des Gewahrsams) ist nur der Name seines Wohnsitzes im äußersten Westen von Valinor. In Mandos Hallen sitzen die Seelen der Elben und warten auf die Wiedergeburt. Auch die Seelen der Menschen sind dort, aber diese verlassen danach die Kreise de Welt. Seine Frau ist Vaire.
  • Lorien – Mandos jüngerer Bruder. Wie auch sein älterer Bruder so wurde auch er nach seinem Wohnsitz benannt. Loriens richtiger Name ist Irmo. Er ist der Herr der Gesichte und Träume. Sein Ratgeber war Olorin (Gandalf). Zusammen mit seinem Bruder sind sie die “Herrn der Geister”. Seine Frau ist Este.
  • Tulkas – er kam als letzter an. Sein Beiname ist Astaldo (der Tapfere). Er ist der Herr des Ring- und Faustkampfes. Er war einer der entscheidenden Valar im Kampfe gegen Melkor. Seine Frau ist Nessa, Oromes Schwester.

Hier die Aufzählung der Valier:

  • Varda – Die Erhabene. Manwes Frau und die Herrin der Sterne. Ihre Macht ist das Licht. Sie kam Manwe zu Hilfe und Melkor fürchtete sie mehr als alle anderen Valar.
  • Yavanna – “Die Spenderin der Früchte” oder Erdenkönigin wurde sie genannt. Sie war es die die ersten Samen aller Pflanzen auslegte. Sie liebt Bäume und auf ihre Bitte wurden die Ents erschaffen. Ihr Mann ist Aule.
  • Nienna – Mitleid und Geduld sind ihre Seiten. Sie stärkt den Geist und wandelt Kummer in Weisheit. Sie ist die Schwester von Mandos und Lorien und sie lebt allein.
  • Este – die Sanfte. Die Herrin der Heilung. Sie heilt die Wunden und die Müdigkeit und ihr Geschenk ist die Ruhe. Ihr Mann ist Lorien.
  • Vaire – die Weberin. Die Frau von Mandos webt die Ereignisse in Stoff.
  • Vana – die Ewigjunge. Yawanas jüngere Schwester und Frau Orome. Sie bringt die Blumen zum blühen die Vögel zum singen.
  • Nessa – Oromes Schwester und die Frau von Tulkas.

Wie schon oben erwähnt waren die Maiar um einiges zahlreicher. Sie waren das Gefolge, die Diener und Gehilfen der Valar. Hier einige “populäre” Vertreter der Maiar: Sauron, die Istari (Saruman, Gandalf, Radagast etc.), die Balrogs und die großen Adler.